Mittwoch, 21. Juni 2017

THAILAND - KOH SAMUI

Hallo ihr Lieben :)
Koh Samui hat mir jetzt nicht sehr gut gefallen, da es dort einfach zu voll ist. Die ganze Insel ist bebaut und gefühlt sind kaum Einheimische dort.


Einen Tag habe ich am Strand verbracht und den anderen einen Roller gemietet. Damit hab ich dann ein bisschen die Insel erkundet. Das ist wirklich eine super Möglichkeit!
Zuerst war ich bei Hin Ta und Hin Yai (Großmutter und Großvater). Das sind Felsen, die einfach die Form der Geschlechtsteile angenommen haben, total verrückt!



Anschließend bin ich noch zu einem mumifizierten Mönch gefahren, der einfach nicht verwest. Die Natur ist schon seltsam manchmal oder? :D


Nach Koh Samui ging es für mich mit dem Boot auf Koh Phangan, allerdings nicht zur Fullmoonparty :D

Sonntag, 18. Juni 2017

THAILAND - KOH LANTA

Hallo ihr Lieben :)
Koh Lanta ist meine zweitliebste Insel, die ich besucht habe. Dort ist alles voller Natur und trotzdem ist was los. Ich war im Hostel Non la mer, welches super gemütlich ist und einen tollen Gemeinschaftsraum hat, wo man ganz leicht Leute kennenlernt. Das Personal ist sehr freundlich und zuvorkommend und es ist ein Frühstück inklusive.

Things to do on Koh Lanta:
  • Roller ausleihen und die Insel auf eigene Faust erkunden
  • Old Town besuchen
  • Die 4-Island-Tour machen (Dort wird geschnorchelt und durch eine Höhle geschwommen)
  • In den Nationalpark gehen
  • Die wunderschönen Strände besuchen
  • Den Sonnenuntergang bestaunen



Von Koh Lanta aus bin ich dann nach Ko Samui gefahren. Es waren 8 Stunden angegeben, ich habe 13 Stunden gebraucht, bis ich endlich in meinem Hostel war. Ich war so kaputt! :D

Donnerstag, 15. Juni 2017

THAILAND - KOH PHI PHI

Hallo ihr Lieben :)
Koh Phi Phi ist eine reine Partyinsel. Was anderes kann man dort auch kaum machen, außer am Strand liegen und abends zu feiern. Mir persönlich war es viel zu touristisch, das Feiern hat jedoch eine Menge Spaß gemacht und war total spontan.
Ein paar schöne Aufnahmen sind mir dort trotzdem gelungen, die ich mit euch teilen möchte. Was auf Koh Phi Phi jedoch sehr angenehm ist, es ist dort nichts motorisiert. Man kann alles fußläufig erreichen und muss nicht immer auf Rollerfahrer achten.





Dort habe ich zwei Nächte verbracht, dann bin ich mit dem Boot auf Koh Lanta.

Montag, 12. Juni 2017

THAILAND - CHIANG MAI

Hallo ihr Lieben :)
Chiang Mai hat mir schon sehr viel besser gefallen als Bangkok. Dort ist alles so gemütlich, noch nicht so touristisch und die Leute sind super freundlich. Hier kann man auch längere Zeit verbringen. Es gibt einen wunderschönen Nachtmarkt, an dem man wirklich alles kaufen kann.
Tagsüber bin ich ein bisschen durch die Stadt gelaufen, habe eine Menge Tempel gesehen :D


Außerdem habe ich eine Tour zu den Elefanten gebucht. Ich habe allerdings sehr darauf geachtet, dass die Tiere gut behandelt werden und wir auch nicht auf den Elefanten reiten. So kam ich zum Elephant Care Camp, wo wir die Tiere gefüttert haben und mit ihnen baden waren. Also nur das gemacht haben, was ihnen Spaß macht :)




Anschließend waren wir noch an einem Wasserfall, bevor es wieder zurück in die Stadt ging.


Es war ein wirklich schöner Tag :)

Am Abend bin ich dann über Nacht nach Phuket geflogen, um dann mit dem Boot auf die Insel Koh Phi Phi zu fahren.

Freitag, 9. Juni 2017

THAILAND - BANGKOK

Hallo ihr Lieben :)
Der erste Stopp meiner dreimonatigen Reise war Bangkok. Ich muss sagen, dass ich erstmal vollkommen überfordert war :D Ich plötzlich ganz alleine in der großen weiten Welt. Mein Hostel war ein bisschen außerhalb des Zentrums (LUZ Hostel), welches jedoch wunderbar sauber war und man hatte Privatsphäre durch Schlafkojen.
Bangkok hat mich nicht überzeugt, aber wie in meinem Post über Ho Chi Minh schon geschrieben bin ich einfach kein Fan von asiatischen Großstädten. An meinem ersten Tag bin ich ein bisschen planlos durch die Gegend gelaufen, war auf der Kao San Road und habe versucht, zum Grand Palace zu gelangen. Dort war jedoch eine Trauerfeier auf Grund des Todes des Königs, sodass ich nicht hin konnte. 
Dann bin ich durch einen Park gelaufen, das war sehr gemütlich. Am coolsten fand ich das Fitnessstudio mitten im Park, an dem jeder trainieren konnte, der nur wollte.


Am zweiten Tag bin ich im Hostel geblieben, habe mit anderen Leuten Jenga gespielt und war mit ihnen essen.


Abends bin ich dann mit dem Nachtbus nach Chiang Mai gefahren, das liegt im Norden Thailands. Darüber werde ich als nächstes berichten :)

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...